Archiv für den Monat: September 2020

Bürgerbusverein Oyten informiert seine Fahrgäste.

Vom 15.9.2020 bis voraussichtlich 2.10.2020 finden auf der L 168 in Bassen Asphaltierungsarbeiten statt. Da auch auf der BAB 1 in dieser Zeit Baustellen vorhanden sind, kann es auf der Ausweichstrecke L 168 zu erheblichen Verkehrsbehinderungen kommen. Deshalb muss der Bürgerbus Oyten seine Streckenführung ab 16.9.2020 der Linie 798 in dieser Zeit ändern, da eine planmäßige Bedienung nicht möglich sein wird. Auf der Fahrt von Oyten nach Bassen können dann die Haltestellen Schulweg, Schaphusen Denkmal, Schaphusen Richtung Bassen, Schaphusen Ost, Bassen Ortsmitte und Bassen Penny Markt nicht bedient werden. Stattdessen fährt der Bürgerbus von der Haltestelle Sietmoor über Breitenmoor zum Blocks Huus, Haltestelle Dorfstrasse nach Schaphusen Ost und dann über die L 168 nach Oyten. An den vorübergehend nicht angefahrenen Haltestellen weisen Hinweise auf die nächstgelegene Haltestelle hin.
Wir hoffen auf Ihr Verständnis.

Jahreshauptversammlung Bürgerbusverein Oyten

Am Mittwoch, 26.8.2020 fand im Rathaus die ordentliche Mitgliederversammlung
des Bürgerbusverein Oyten statt. Corona bedingt konnte die Veranstaltung nicht im Frühjahr,
wie sonst üblich stattfinden. Unter den vorgegebenen Hygienemaßnahmen und
Abstandsregeln fanden sich im Rathaussaal 24 stimmberechtigte Mitglieder ein.
Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Dittmar Schmidt, wurden die Berichte
des Vorstandes vorgetragen. Dem Vernehmen nach nahm das vergangene Jahr einen
positiven Verlauf, sei es bei der finanziellen Entwicklung als auch bei den steigenden
Fahrgastzahlen. Der Kassenbericht des Schatzmeisters bestätigte einen finanziell gesunden
Verein.
Nach dem Bericht der Kassenprüfer wurde der Vorstand einstimmig durch die Versammlung
entlastet. Bei den anschließenden Neuwahlen wurden der 1. Vorsitzende Dittmar Schmidt und
der Schriftführer Michael Manthey einstimmig bestätigt. Als neue Kassenprüferin wurde
Frau Kerstin Ihlenfeld – Wulfes gewählt.
Beim Tagesordnungspunkt Verschiedenes ging der Vorsitzende auf den inzwischen fertiggestellten Garagenneubau ein. Nicht weniger als 1.250 Arbeitsstunden wurden durch die Mitglieder in Eigenleistung erbracht.
Der Dank gilt allen die an diesem Projekt beteiligt waren.